Sternzeit

Gene Roddenberry hat die Sternzeiten hauptsächlich erfunden um den Zuschauer daran zu erinnern, dass die Serie in der Zukunft spielt. Man hat verschiedene Methoden benutzt, um die Sternzeit zu berechnen. In der ersten Star Trek Serie (TOS) schreitet die Sternzeit häufig um etwa 57 Einheiten pro Folge voran, von "Pokerspiele", Sternzeit 1512 bis zu "Gefährlicher Tausch", Sternzeit 5928.Innerhalb einer beliebigen Folge scheint das Ansteigen um eine Einheit (z.B. 1312 zu 1313) das Verstreichen von 24 Stunden anzuzeigen. Ab und zu kam es auch vor, dass eine Folge der Sternzeit nach eigentlich vor der letzten Folge spielen müsste. Das lag daran, dass der Produktionsstab der Serie nicht immer wusste, in welcher Reihenfolge der Sender die Folgen ausstrahlen würde oder dass Autoren ihre Drehbücher zu spät abgaben. Allerdings haben so viele Leute nach der Bedeutung der Sternzeiten gefragt, dass Gene Roddenberry in "The Making of Star Trek" von Stephen Whitfield eine Erklärung lieferte, laut der die Sternzeiten "sich den Verschiebungen in der relativen Zeit anpassen, die durch die Warpgeschwindigkeiten des Schiffes auftreten" (*g*).
Roddenberry fügte hinzu, dass man "die Sternzeit im Logbucheintrag im Zusammenhang mit der Geschwindigkeit des Schiffes, seiner augenblicklichen Position unserer Galaxie und der Raumkrümmung berechnen muss, um eine vernünftige Anzeige zu erhalten" (Gene Roddenberry gab zu, dass er nicht genau gewusst hätte, was diese Erklärung bedeutete, aber froh war, dass so viele Leute sie für sinnvoll hielten.) Bei den ersten sechs "Star Trek"-Filmen versuchte man eine langsame Steigerung der Sternzeiten von Film zu Film. Die einzelnen Zahlen werden scheinbar geraten, denn die Zeitspanne zwischen den einzelnen Einheiten ist von Film zu Film völlig unterschiedlich. Bei Star Trek VI ist es sogar noch merkwürdiger. Der Film spielt ungefähr vier Jahre nach Star Trek V (Sternzeit 8454). Wir wissen aus der Originalserie, dass eine Zeitspanne von drei Jahren eine Steigerung um 4416 Einheiten bedeutet, wonach Star Trek VI im fünfstelligen Bereich hätte sein müssen. Allerdings hielt man eine fünfstellige Zahl bei einem "Star Trek"-Film für unangebracht, da man die fünfstelligen Zahlen bis jetzt nur bei Raumschiff Enterprise: Das nächste Jahrhundert (TNG) verwendet hatte. Aus diesem Grund setzte man die Sternzeit für Star Trek VI einfach bei 9523 an, nahe der oberen Grenze der vierstelligen Zahlen. Eine ganz andere Methode wurde bei "Raumschiff Enterprise": Das nächste Jahrhundert eingesetzt. Gene Roddenberry gab hier Sternzeiten mit fünfstelligen Zahlen an, vermutlich um den Zeitunterschied zwischen TOS und TNG deutlich zu machen.. Er suchte sich 4 als erste Zahl aus (vermutlich, weil die Serie im 24. Jahrhundert spielt) und benutzte die momentan aktuelle Staffel der Serie als zweite Zahl. Die letzten drei Zahlen steigen unregelmäßig von 000 zu Beginn der Staffel bis hin zu 999 am Ende der Staffel. Sternzeit 43999 bezeichnet somit den letzten Tag der dritten Staffel von "Raumschiff Enterprise: Das nächste Jahrhundert". Wie man sieht bedeutete auch hier ein Anstieg um eine Einheit ein Verstreichen von 24 Stunden. Trotzdem sollte man die Sternzeiten nicht genau untersuchen. Trek-Fans haben verschiedene Methoden entwickelt, um Sternzeiten auf einen normalen Kalender zu übertragen. Bei einem der populärsten Systeme werden Jahres-, Tages- und Monatsangaben einfach umgestellt. Aus dem 20. Juli 1969 wird damit Sternzeit 6907,20. Das passt zwar nicht zu den Sternzeiten in den Serien, wird aber von den Fans trotzdem gerne benutzt. Allerdings kommt mit dem Jahrtausendwechsel ein Problem: Der 11. März 2000 müsste nach dieser Regel eigentlich Sternzeit 0003,11 sein. Doch Sternzeit 0003,11 könnte auch 11. März 1900 oder 11. März 1800 usw. bedeuten. =/\=

Berechnung der Sternzeit aus der normalen irdischen Zeitrechnung:
wenn Schaltjahr dann ist x=366, ansonsten x=365 Sternenzeit=Jahr+1/x*(Tag-1+Stunde/24+Minute/1440+Sekunde/86400)

Warp-Berechnung km/s zu Warp

Bitte geben sie nur ganzzahlige Werte an.
Bei km/s nur Werte über 100 000 !


Eingabe:

km/s Warp

Ergebnis:

Sternzeit Berechnen
Funktioniert leider nur mit Internet Explorer !!

Erdzeit:

Sternzeit :


Zurück zur Startseite.  Zurück zu Verschiedenes.

Star Trek Voyager®und seine Charaktere sind eingetragene Warenzeichen der Paramount Pictures.
Star Trek Voyager®is a registered trademark of Paramount Pictures registered in the United States and trademark Office.
All Rights reserved